Sturm in Dänemark

Jedes Jahr fahren tausende Urlauber aus Deutschland an die wunderbaren Strände der Dänischen Nordseeküste. Kaum einer weiß, mit welchen Problemen unsere Nachbarn zu kämpfen haben, um nicht nur die schönen Strände, sondern auch ihr Land zu schützen.

Der Schutz des Hinterlandes der Nordseeküste in Dänemark (Westküste Jüdland bis zum Limfjord) besteht größtenteils aus Dünen. Vorgelagerte Wellenbrecher erhöhen den Schutz zwar erheblich, haben aber auch ihre Grenzen, so dass bei einem Abtauen des Polar-und Grönlandeises und das Ansteigen des Meeresspiegels nicht nur für Dänemark eine große Gefahr besteht.

Durch mehrere wissenschaftliche Forschungsprojekte versucht man die Westküste von Dänemark vor der rauen und ansteigenden See zu schützen.

In den folgenden Bildern wird kurz dargestellt, mit welchen Problemen unsere direkten Nachbarn zu kämpfen haben.

Die Gefahren an unserer Nordseeküste dürften bei einem Meeresanstieg hinlänglich bekannt sein, bzw. kann man sich hier im Internet die zuständigen Seiten aufrufen.

Dieses Thema hat mit dem Klimawandel im Harz und Badenhausen nicht direkt zu tun. Aber auch wir werden die Auswirkungen zu spüren bekommen.

Bedanken möchte ich mich hier bei dem "Kystdirektoratet (Lemvig) Dänemark" für die zur Verfügung gestellten Bilder und Informationen.

Zu den Bildern bitte Sturm anklicken.




Wetterbilder

Sturm


Wolken


Winter

Spezial

Der Harz

Sonnenuntergänge


Besonderheiten


Feuerwehr