Auf dieser Seite werden aktuelle klimatische Ereignisse und auffallende Änderungen für Badenhausen seiner Umgebung und auf globalen Gebieten angesprochen.


Die jahreszeitliche Statistik ist jetzt unter unter Besonderheiten (rechts unten zu erreichen, oder diesen Text anklicken.

Hochwasser gefährdete Zonen in Badenhausen

Mondfinsternis 2015

- SpiegelOnline Wissenschaft ©
Durch Anklicken, Weiterleitung zu SpiegelOnline ©
Neues über die Antarktis

- Unwetterwarnungen

- Emma/Kirsten

- Klimawandel Deutscher Wetterdienst

- Drainage

- Sülpke



Unwetterwarnungen

Ende Mai und an den ersten Tagen im Juni 2008 kam es zu schweren Unwettern mit Hagel, Starkregen und Sturmböen, die im Westen des Landes teilweise als Windhosen (kleine Tornados) auftraten. In Badenhausen regnete es etwas !!! Das lag daran, dass wir vom Harz geschützt wurden, da der Wind und auch die Unwetter aus Südosten auftraten. Also dieses Mal Glück gehabt.
Auf den folgenden Bildern ist zu sehen, wie dich sich die Unwetter an Badenhausen herantrauten. Die Warnungen waren also nicht ganz unberechtigt.

31.05.08 Rtg, Harz

02.06.08 Rtg. Südharz

03.06.08 Rtg. Willensen

zurück






Müssen Felder noch in großem Rahmen entwässert werden ? Unsere Gräben schaffen die anstehenden Wassermassen jetzt schon fast nicht mehr.


zurück




An der Sülpke im Bereich der "Großen Brücke" wurden Bilder von höheren Wasserständen fotografiert. Die Abstände werden kürzer.

1999

2002


Dauerregen 2007

29.07.2007

21.08.2007

29.09.2007

11.11.2007

07.12.07

Der Sülpkebach wurde zwischenzeitlich gereinigt und "Unebenheiten" beseitigt. Das heißt, dass größere Niederschläge besser abfließen können.

Solche Wassermengen können nicht aufgefangen werden.


Dauerregen 2008/2013

19./20.01.08

27.01.08

03.04.08

05.04.08

27.05.13

Auch das gibt es noch, 07.01.2009 -24,2°C

Diese Wasserstände wurden teilweise schon bei einer Regenmenge von nur 17 - 20 Liter !! in 24 Stunden erreicht.
zurück © Ulrich Pförtner



Wetterbilder

Sturm


Wolken


Winter

Spezial

Der Harz

Sonnenuntergänge


Besonderheiten


Feuerwehr